Wird ein „Jump Room to Mars“ – Whistleblower nächster US-Präsident?

Darf das Volk wählen, wer für das Volk auserwählt wurde?

Bildschirmfoto 2016-01-02 um 09.30.03Am 19. Dezember hat Andrew D. Basiago offiziell seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen 2016 der USA bekannt gegeben. Er hat angekündigt, dass er auf der Webseite seiner Kampagne (http://andy2016.com)  bald 100 Vorschläge veröffentlichen werde, welche die Grundlage seiner Kampagne bilden werden. Zu den Kernanliegen sollen folgende Programmpunkte gehören:

  • eine Initiative für ein alle Regierungsbereiche umfassendes Disclosure über ausserirdische Aktivitäten
  • eine durch die USA angeführte Patenschaft für Techniken zu planetaren Teleportationen, und eine Freigabe der Tesla-Teleportations-Technologie, welche die USA in den 1960er-Jahren entwickelt hatten
  • die Überführung der US-Geheimdienste in frei zugängliche Informationsdienste
  • das Begründen und Verankern eines Prozesses für Wahrheit und Versöhnung innerhalb der US-Regierung nach dem Vorbild von Südafrika

Alfred Lambremont Webre macht auf seiner Seite NewsInsideOut.com folgende Angaben zum neuen Kandidaten:

„Rechtsanwalt Andrew D. Basiago, ehemaliger US-Chrononaut [Zeitreisender] und Mars-Forschungsreisender, mit IQ-Wert 168, wird von CIA-Offizieren mit dem geheimen Zeitreisen-Programm DARPA [und dem darin enthaltenen Project Pegasus] in Verbindung gebracht. Er wurde von diesem geheimen Time-Travel Programm in den 60erJahren als zukünftiger US-Präsident identifiziert, so wie damals dieses Programm auch George H.W. Bush, Bill Clinton, George W. Bush und Barack Obama zu zukünftigen Präsidenten erklärte.“

Dazu meint Andy Basiago selbst, im Interview am 19. Dezember mit Jimmy Church von Coast To Coast Radio:  Anders als die US-Präsidenten George H.W. Bush, Bill Clinton, George W. Bush und Barack Obama, welche ebenfalls alle im Projekt Pegasus als zukünftige Präsidenten identifiziert wurden und über ihr zukünftiges Schicksal unterrichtet wurden, dann allerdings diese Informationen verborgen hielten um daraus politischen Gewinn zu ziehen, habe er die bewusste moralische Entscheidung gefällt öffentlich bekannt zu geben, dass die US-Regierung Zeitreisen-Technologien benutzt habe, um die zukünftigen Präsidenten zu finden, und dass diese Methode auch ihn als zukünftigen Präsidenten identifiziert hätte.

Seine Behauptung, als zukünftiger Präsident in einem Zeitreise-Programm identifiziert worden zu sein, hat er nicht erst mit der Ankündigung vom 19. Dezember zum ersten Mal in der Öffentlichkeit geäussert. Basiago trat bereits 2008/2009 als Whistleblower hervor und hat seither in vielen Vorträgen und Veröffentlichungen seine Behauptungen beweiskräftig und mit Details zu untermauern versucht.

Hier weiterlesen: http://transinformation.net/wird-ein-jump-room-to-mars-whistleblower-naechster-us-praesident/

:::

Mehr Informationen zum „Disclosure-Project“ (Enthüllungs-Projekt)

http://www.exopolitik.org/wissen/exopolitik-und-ufos/zeugenaussagen/disclosure-project/13-disclosure-project-die-pressekonferenz-auf-deutsch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s